Wichtiges in Kürze

Wahlen. (Kl)eine gegen Gender. Der IZRS wandert aus, vorübergehend. Und: selig werden.

Von: Thomas Feuz

Politik

Nahost – und Bern. Unter dem Titel «10 Jahre GAZA-BLOCKADE» werden in Bern vom 11. bis 20. Mai Aktionstage durchgeführt. Die Blockade Gazas sei eine «Kollektivstrafe der gesamten Bevölkerung», halten die Veranstalter fest. Am Pranger steht einmal mehr, einseitig, Israel – und die Schweiz. «Auch die Schweiz steht als Depositärstaat der Genfer Konvention in der Verantwortung.»

F und D: Wahlen. Christen in F rechnen offenbar mit einem Wahlsieg des parteiunabhängigen Emanuel Macron. Von den 66,6 Mio. Einwohnern sind 61 % katholisch, 25 % konfessionslos, 7 % muslimisch und 4 % protestantisch (darunter 650'000 Evangelikale). Gewählt wird am Sonntag.
Auch im norddeutschen Bundesland Schleswig-Holstein wird gewählt. Gemäss Umfragen liegt die SPD (33 %) knapp vor der CDU (31 %) und deutlich vor den Grünen (13,2 %). Diese würden demnach gegenüber 2012 einen Zuwachs von über 250 % verzeichnen (5 %). Religiöser Hintergrund: evang. 47,8 %, röm.-kath. 5,9, Muslime 3, evang. Freikirchen 0,9, Orthodoxe 0,7, andere 41,7 %.
5 Monate sind‘s noch bis zur Bundestagswahl im Herbst. Prognosen: CDU 37 %, SPD 29 %. «Der Schulz-Effekt ist verpufft», konstatiert die Sonntagszeitung (30.4.). Schon?, möchte man fragen…

Asyl/Migration
. Die Schweiz lebt schon länger «Solidarität». Eurostat veröffentlicht folgende «Rangliste» der Aufnahmestaaten (2015): 1. D, 2. HU, 3. S, 4. A, 5. I, 6. F, 7. NL, 8. B, 9. CH, 10. GB.

«Beamtenstaat Deutschland». Rund 1/3 aller Arbeitsplätze stünden in direktem Zusammenhang mit dem Staat – hiess es vor einigen Jahren. Die Bundesagentur für Arbeit ist mit 98'000 Mitarbeitenden Deutschlands grösste Behörde. Ihr Budget beträgt nicht weniger als 34 Mia. Euro. (idea)

Gender: «David gegen Goliath»
. Nach der Lancierung des Gender-Wörterbuchs (k&k 17/17) eine erfreuliche Nachricht: Das Kirchenparlament der kleinsten Gliedkirche Deutschlands sprach sich gegen die Einführung der «geschlechtergerechten» Sprache in der Kirchenverfassung aus. (idea)

Wirtschaft | Freizeit

«CS-Manager bekommen 4000 Franken in der Stunde – Aktionäre 70 Rappen Dividende im Jahr.» Ein Kleinaktionär der CH-Traditionsbank, zitiert in der BZ vom 29.4.17.

Velorouten. Die schönsten Touren gemäss «Sonntagszeitung»: 1. Pragelpass (Brunnen-Riedern), 2. Rheinfall SH, 3. Jura (Basel–Nyon), 4. Pfynwald (Siders–Leuk), 5. Unterwallis (Montreux–Siders).

Gesellschaft | Religion

Gesundheitswesen. Mehr als 1 Mio. Menschen werden jährlich hospitalisiert, vorab infolge Arthrose, Gelenk- und Rückenproblemen. Dafür stehen 300 Spitäler, 18'000 Ärzte und 4000 Zahnärzte im Dienst. Die Anzahl Ärzte hat sich seit 1980 verdoppelt, der Anteil Gesundheitskosten am BIP seit 1960 verdreifacht (12 % oder 78 Mia. bzw. 783 Fr./Person). (SoZ/BfS)

Kirchenaustritte. 75 % ihrer Mitglieder hat die Kirche Mitteldeutschlands (ex-DDR) durch die Nazi- und die SED-Diktatur verloren. Heute ist der Gottesdienstbesuch im Osten der BRD am höchsten: Sachsen 6,5 %, Anhalt 5 %, heutiges Mitteldeutschland 3,5, Nordkirche (Kiel–Ostsee) 2,3 %.

IZRS. Statt im World Trade Center Zürich tagt der Islamische Zentralrat der Schweiz am Sonntag in Istanbul – «dort, wo man frei denken und sprechen kann» (Nicolas Blancho). Freiheit – für wen?!

Gesagt

«Wunder stärken unseren Glauben, keine Wunder unseren Charakter.» Andreas Frischknecht

 

 

Worte der Woche

 

«Ein Tag in deinen Vorhöfen ist besser als sonst tausend.»
Psalm 84,11

«Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht,
wird er selig werden und Weide finden.»
Johannes 10,9