Wichtiges in Kürze

«Der Fall» Jürg Jegge. «Der Bund.» «Alpine Nomaden.» «Kamelstärken.» Und: «ewiger Bund.»

Von: Thomas Feuz

Politik

«Sultan» Recep Tayyip Erdogan: Sieger oder Verlierer? Die Meinungen sind geteilt. Anteil Ja-Stimmen in ausgewählten Ländern: Libanon 93,88 %, Jordanien 75,87, B 74,98, A 73,23, NL 70,94, F 64,85, D 63,07, L 62,86, DK 60,63, AUS 41,82, CH 38,08, GB 20,26, USA 16,20, CZ 12,54 %.


«Der Fall» Jürg Jegge.
Nein, dies ist kein hämischer Beitrag zur tragischen Geschichte des pädophil-schwulen «Vorzeigepädagogen». Er solle «schweigen und aufhören mit seinen psychologisch verbrämten Ausreden», meint eine Lesebriefschreiberin; sie hoffe, dass «die ehemals Schutzbefohlenen dann Ruhe finden, um mit diesem Kapitel endlich abschliessen zu können» (TT/15.4.17). Für einmal geschwiegen hatte SF – eine ganze Woche lang. Die kürzlich nachgereichte «Erklärung» für dieses Verhalten stösst auf Unverständnis. Dass vom «Fall» Jürg Jegge, nicht von der Person Jürg Jegge die Rede ist, zeigt, wo die Sympathien des Staatssenders auch heute noch sind.


«Der Bund» schickt Angestellte in die Weiterbildung – in Migros-Klubschulen… Seit 2000 hat die Zahl der Vollzeitstellen pro Jahr um rund 240 zugenommen – von 31'269 auf 34'915 im Jahr 2016. Infolge Stellenabbaus beim EDA und beim VBS sind die Vollzeitstellen 2017 erstmals rückläufig.

Wirtschaft

Kälteeinbruch auch bei den Banken? CS-Chef Tidjane Thiam erhält «nur» noch 10 Mio., die GL verzichtet freiwillig auf 40 % ihres Bonus, der VR zieht seinen Antrag auf Erhöhung seiner Entschädigung zurück – Resultat von Bemühungen etwa der Anlagestiftung Ethos. Es könnten aber auch Vorzeichen einer möglicherweise schon bald eintretenden «Kältewelle» sein (vgl. frühere k&k).


«Alpine Nomaden zwischen Bangen und Hoffen»: So betitelt eine Berner Tageszeitung ihren Hauptbeitrag (15.4.17) und liefert gleich einschlägige Zahlen: 55'263 Rinder, Kälber und Stiere, 23'937 Milchkühe, 20'860 Schafe, 1507 Alpwirtschaftsbetriebe, Sömmerungsbeiträge von 23,8 Mio.


«Ford – die tun was», heisst die einschlägige Werbebotschaft eines bekannten Autobauers. Neue Wege geht der Konzern mit der Entwicklung virtueller Testfahrten mit VR-Brillen. «Wir möchten jedes Wunschmodell simulieren können», definiert Chief Global Digital Experience Jeffrey Nowak. Von zu Hause aus könnte etwa ein SUV in der Wüste oder im ewigen Eis «Probe gefahren» werden.


Aufs Kamel gekommen scheint der japanische Autokonzern Nissan. Statt in PS (Pferdestärken) will er die Leistung seiner Motoren künftig in «Kamelstärken» (Camelpower, CP) angeben. Während 1 kW rund 1,36 PS entspricht, macht eine CP 765 W aus – ein Pferd würde 30 W weniger leisten. Zumindest Geländewagen, zumindest jene der Golfregion sollen in Zukunft CP-Angaben tragen…

Gesellschaft

1111 Museen zählt die Schweiz gemäss Bundesamt für Statistik – kein einziges weniger und kein einziges mehr. 71,4 % befinden sich in der Deutschschweiz, 20,3 in der Romandie, 8,3 in der italienischsprachigen Schweiz. Sie verzeichneten 2015 12,1 Mio. Eintritte und sind 215 Tage/Jahr offen.


CDN – Cannabis/Drug Nation? Den Cannabiskonsum legalisieren und gleichzeitig die Regeln verschärfen: So lautet das «Rezept» Kanadas. Dazu der Abgeordnete Bill Blair, früherer Polizeichef von Toronto: «Wir wissen, dass das Verbot gescheitert ist. (…) Die Legalisierung soll den Zugang zu Cannabis regulieren und begrenzen und Kanada sicherer machen.» Wer diese Argumentation nicht ganz nachvollziehen kann, muss nicht unbedingt zugekifft sein… (sda/15.4.17)

 

 

Worte der Woche

 

«Ich will meines Bundes gedenken, den ich mit dir geschlossen habe,
und will mit dir einen ewigen Bund aufrichten.»
Hesekiel 16,60

 

«Euch und euren Kindern gilt diese Verheissung und allen, die fern sind
– so viele der Herr, unser Gott, herzurufen wird.»
Apostelgeschichte 2,39