Newsdetail

Leihmutterschaft – ethisch vertretbar?

Eine Schar Interessierter traf sich im September in Frick, im Restaurant Rebstock, zum Vortrag über: «Leihmutterschaft – ethisch vertretbar?» von Andres Büchi, Chefredaktor Beobachter.

Es war ein überaus interessanter Vortrag über ein Thema, das immer mehr in den Vordergrund rücken wird. Auch in der Schweiz gibt es Paare, die sich über eine ausländische Leihmutter den Kinderwunsch erfüllen lassen wollen. In der Schweiz ist jede Art der Leihmutterschaft unzulässig.

Herr Büchi zeigt die Folgen für Leihmutter und vor allem für das Kind auf, er spricht über Ethik und wie Ethiker sich über dieses Thema nicht einig sind und über viele weitere wichtige Aspekte.

Unter dem Link «Ein Kind um jeden Preis» können Sie den gekürzten Vortrag von Herrn Büchi nachlesen.

Cornelia Strebel, Sept. 2019


Zum Referent: Andres Büchi, 62, ist seit 2008 Chefredaktor des Beobachters, der grössten Publikumszeitschrift der Schweiz. Er ist nach ein paar Semestern Jus-Studium an der Uni Zürich beim einstigen Piratensender Radio 24 in den Journalismus eingestiegen. Er arbeitete danach als Reporter, Bundeshauskorrespondent, Ressortleiter und Blattmacher bei diversen Medien. Vor seinem Engagement beim Beobachter war er zudem mehrere Jahre in der Redaktionsleitung der SonntagsZeitung und des Tages-Anzeigers.