Newsdetail

Ehe für alle

Leserbrief erschienen am 21.09.2021 in der Linth-Zeitung.

 

Noch vor wenigen Jahren hiess es aus den Kreisen, die heute die Ehe für alle wollen, die Ehe sei ein Auslaufmodell. Jetzt geht es soweit, dass ich in Rapperswil mit den Worten: Du bist ein «Rassist» beschimpft wurde, weil ich zur Ehe nur für Mann und Frau stehe.

Die EDU Eidgenössich Demokratische Union hält fest, dass nur aus der Verbindung zwischen Mann und Frau auf natürlichem Wege Kinder entstehen. Seit bestehen der Menschheit gab es keine Zeit, in der dieses Ehe und Familienverständnis in Frage gestellt wurde. Die «Ehe für alle» ist ein Experiment dessen Folgen jeder vernünftige Mensch voraussehen kann. Kinder werden per Gesetz zur Vaterlosigkeit verdammt. Den Vater durch einen Schicksalschlag zu verlieren ist schon ein einschneidendes Ereignis. Kinder haben ein Recht auf einen Vater und eine Mutter, aber kein Mensch hat ein Recht auf ein Kind! Kinder sind ein Geschenk und keine Ware, die man bestellen kann. Besonders für Mädchen aber auch für Jungen ist ein Vater wichtig für deren Entwicklung.

Natürlich ist die vom Parlament beschlossene Gesetzesänderung auch ein Verfassungsbruch. Der Verfassungsartikel 14  «Das Recht auf Ehe und Familie ist gewährleistet» wurde bis in jüngste Zeit auch vom Bundesrat, ausschliesslich als eine Ehe zwichen Mann und Frau definiert. Nie dachte bei der Niederschrift der Verfassung irgend jemand an eine andere Auslegung, denn alle Formen ausserehelichen Verbindungen waren damals per Gesetz verboten.

Der Bevölkerung wird mit der Aussage, «es gehe ja nur um Liebe» Sand in die Augen gestreut. Die Salamitaktik des reinen Egoismuses, fordert die Samenspende für lesbische Paare, obwohl dies dem bestehenden Fortpflanzungsgesetz (nur bei erwiesener Unfruchtbarkeit heterosexueller Paare erlaubt) widerspricht. Wen dieses Gesetz angenommen wird, folgt kurz darauf die Forderung nach Leihmutterschaft, später die Freigabe der Phädophilie. Von den weiteren Schritten graut es mir zu schreiben.

Rudolf Müller eidg. dipl. Steinmetzmeister