Newsdetail

Das Boot ist voll

Leserbrief zur Begrenzungsinitiative vom 16. Sept. 2020 an die "Wiler Nachrichten"

 

Oder doch noch nicht ganz? Am 27. September 2020 stimmt das Schweizervolk über die Begrenzungsinitative ab.

 

Wieder einmal haben wir es der direkten Demokratie zu verdanken das auch bei diesem wichtigen Thema das Volk als höchste Instanz bis zum Schluss das Sagen hat. Sind wir uns eigentlich diesem ausserordentlichen Privilleg bewusst? Ich habe Freunde aus dem benachbarten EU-Land die uns darum mehr als beneiden.
Nun zurück zu dem Thema: Verstehen Sie mich nicht falsch, ich schätze meine ausländischen Verwandten, Freunde und Bekannten sehr und möchte sie nicht missen. Sie bereichern unser Zusammenleben und öffnen uns die Augen auch über unseren Tellerrand hinaus.
Und dennoch: Es wird immer enger im kleinen „Schwizerländli“! In meiner Jugendzeit war immer wieder mal vom 5-6 Millionen Volk zu hören. Mittlerweile sind wir bei der 8.6 Millionen Marke angelangt. Wenn diese so ungebremst weitergeht ist ein 10 Millionen Staat Schweiz schon bald Realität. Ein souveränes Land wie die Schweiz ist verpflichtet die Weichen der Zukunft zu stellen, um einen drohenden Kollaps in Sachen Übervölkerung, Verkehrsstau, steigende Sozialkosten, Zubetonierung von Kulturland zu verhindern. Wir müssen weg von der unseligen Personenfreizügigkeit- hin zur Ausländerregulierung um der unkontrollierten Zuwanderung, inklusive automtischen Familiennachzug wieder in den Griff zu bekommen.
Legen Sie ein überzeugtes Ja in die Urne, an Gedenken an unsere Vorfahren die Jahrhundertelang für eine freie und unabhängige Schweiz gekämpft haben. Stimmen Sie ja für unsere Kinder und Kindeskinder damit auch Sie noch in einer lebenswerten und freien Schweiz leben dürfen. Herzlichen Dank!


Hans-Jörg Höpli, EDU Stadtparlamentarier Wil